Einbauscreens - luftdicht

Bereits im Jahr 2013 lancierte Wilms eine Markise, die über dem Fenster in die Hohlmauer eingebaut wird. Der immer wichtiger werdende Aspekt des luftdichten Bauens beweist, dass wir schon damals den richtigen Weg eingeschlagen haben. Inzwischen haben wir in diesem Prozess weitere Fortschritte erzielt. Das hat dazu geführt, dass wir als erstes und einziges Unternehmen auf dem Markt zu einem völlig luftdichten Einbau in der Lage sind. Limit your energy demand, not your sight

Das Einbauen einer Markise in eine Mauer ist eine Sache, dafür zu sorgen, dass es vollkommen luftdicht ist, geht über die alleinige Anlage einer elektrischen Bedienung hinaus. Mit der Montage von Einbaumarkisen erzeugen Sie eine Kältebrücke, da Sie an der Stelle, wo der Kasten positioniert wird, Isolierung entfernen. Beim Entwicklungsprozess wurde viel investiert, um eine Lösung für dieses Problem zu finden. All diese neuen Techniken finden Sie hier.

Selbst nach dem Durchblättern unserer Broschüren nicht gefunden was Sie suchen?

Bitte kontaktieren Sie unsere Experten.

Kontakt aufnehmen
Einbauscreens - luftdicht
Einbauscreens - luftdicht
  • Markise – unsichtbar verarbeitet 1
  • Kompositprofil – Ersatz für Isolierung in der Hohlmauer 2
  • Luftdicht – Mit luftdichter Folie versehen 3
  • Isolierende Konstruktionsplatten – Kondensierung vermeiden 4
  • Carbonachse – Vermeidung von Aufrolllinien im Markisengewebe 5
  • Führungen – eine Einheit mit dem Fenster 6
  • Kompositprofil – Nässe und kalte Fensterbänke vermeiden 7
  • Fensterbank – Aus Aluminium oder Stein 8

1. Markise – unsichtbar verarbeitet

Markise – unsichtbar verarbeitet

ZipX®Zero war schon im Jahr 2013 eine Markise, die vollkommen luftdicht in die Hohlmauer eingebaut werden konnte. Der Markisenkasten ist vollkommen hinter der Fassade verborgen. Die Unterlatte der Markise ist sogar im Kasten verborgen. Im aufgerollten Zustand ist ZipX®Zero also unsichtbar, sowohl von innen als auch von außen! Eventuelle Reparaturen können an der Außenseite erfolgen, ohne dass Abbruch- oder Abrissarbeiten notwendig sind!

2. Kompositprofil – Ersatz für Isolierung in der Hohlmauer

Kompositprofil – Ersatz für Isolierung in der Hohlmauer

Um den Kasten des Rollladens ZipX®Zero einzubauen, wird ein Teil der Isolierung entfernt. Wilms entwickelte eine Innovation aus Komposit, die dieses Isolationsdefizit kompensiert.

3. Luftdicht – Mit luftdichter Folie versehen

Luftdicht – Mit luftdichter Folie versehen

Wilms versieht die Kompositprofile über und unter dem Fenster standardmäßig mit einer luftdichten Folie. Diese wird einfach an der Außenseite der Innenmauer angebracht.

4. Isolierende Konstruktionsplatten – Kondensierung vermeiden

Isolierende Konstruktionsplatten – Kondensierung vermeiden

Vergessen Sie das schlecht isolierende Multiplex und vermeiden Sie nachträgliche Probleme. Wilms schafft Abhilfe, wodurch das Risiko einer Kondensierung der Vergangenheit angehört!

5. Carbonachse – Vermeidung von Aufrolllinien im Markisengewebe

Carbonachse – Vermeidung von Aufrolllinien im Markisengewebe

Wilms bietet neben der herkömmlichen Stahlachse auch eine Carbonachse an. Diese patentierte Innovation mit optimierter Gewebebefestigung verbessert durch das Fehlen von horizontalen Aufrolllinien nicht nur das Hängeverhalten der Markise, die besonders leichte Achse vereinfacht zudem die Montage. Für kürzere Längen wurde diese Technik auch für eine Aluminiumachse zur Verfügung gestellt.

6. Führungen – eine Einheit mit dem Fenster

Führungen – eine Einheit mit dem Fenster

Die Führungen der Markise ZipX®Zero sind in die Mauer eingearbeitet. Dadurch sind sie nicht sichtbar, wenn man gerade vor dem Fenster steht. Zudem lackieren wir sie in derselben Farbe wie das Fensterprofil. Daneben wurden die Führungen so entwickelt, dass eine Anbringung von Fliegenfenstern immer noch möglich ist. Diese Führung ist übrigens dreiteilig, was die Montage noch einfacher macht!

7. Kompositprofil – Nässe und kalte Fensterbänke vermeiden

Kompositprofil – Nässe und kalte Fensterbänke vermeiden

Kälte und Feuchtigkeit finden über die Fensterbank immer einen Weg nach drinnen. Wilms sorgt auch hier für eine Innovation und setzt kalten Fensterbänken ein Ende! Dank eines eigens dafür entwickelten Wasserableitungsprofils in Kombination mit einer Wasserableitungsfolie sorgen wir dafür, dass Feuchtigkeit draußen bleibt.

8. Fensterbank – Aus Aluminium oder Stein

Fensterbank – Aus Aluminium oder Stein

Bei der Fensterbank können Sie aus Aluminium oder Stein wählen. Dabei ist anzumerken, dass Sie die isolierte Fensterbank aus Aluminium bei Wilms in einer RAL-Farbe nach Wahl bestellen können.